Hier soll eine Sammlung von Fragen und Antworten entstehen.



Was soll ich zum Tanzen anziehen?
Leichte bequeme Kleidung, evtl. mehrere Lagen, die Du später leicht an/ausziehen kannst. Es sind nur Tanzschuhe oder barfuß erlaubt.

Wieso sind Strümpfe nicht erlaubt?

Tanzen mit Strümpfengibt zu wenig sicheren Bodenkontakt. Es besteht zu große Gefahr durch Rutschen sich und andere zu gefährden. Strümpfe mit Noppen bieten eventuell genug Halt.

Was tun, wenn mich ein Tänzer/in nicht in Ruhe lässt ?

Unsere Absicht zusammen zu tanzen ist nicht einen Partner zu finden, sondern in der Begegnung unseren eigenen Tanz zu finden und mit anderen zu teilen. Dazu ist es letzlich unbedeutend mit wem ich gerade tanze. Wenn jemand klammert, ohne dass ich das möchte, ist es wichtig über meine Gestik ein klares "Nein " auszudrücken. Weiterhin ist es vielleicht sinnvoll dann mit jemand zu tanzen ,mit dem ich mich sicher fühle, somit Unterstützung zu holen. Diese zu bekommen ist auch bei mir möglich.

Was bedeutet der Kraftplatz?
Der Kraftplatz ist ein Ort im Raum der uns auf visuelle Weise inspirieren kann, uns zentriert, verbindet, für eine andere Dimension öffnen kann. Er wird immer wieder anders , evtl passend zum Thema des Abends und von Teilnehmern gestaltet. Auch Du bist dazu eingeladen.

Was soll ich tun, wenn etwas hochkommt, oder es mir übel wird?
Das ist nicht ungewöhnlich, weil dieser Tanz eben unser ganzes Sein anspricht. Gut ist, an der Stelle nicht völlig aus dem Prozess auszusteigen, sondern langsamer zu tanzen, lenke Deine Aufmerksamkeit auf das Ausatmen, halte dich eventuell in der Nähe des Kraftplatzes oder bei mir auf. Probiere dich auf den Bauch zulegen, bzw. hinzusetzen.

Was kann ich tun, wenn mich nach einem Tanzabend etwas
noch länger beschäftigt oder belastet?

Dafür ist es erstmal hilfreich nach dem Tanz noch am Kraftplatz in einen Austausch zu gehen. Oft geht es anderen eventuell ähnlich. Darüberhinaus kannst Du Dich zu meiner Sprechstundenzeit (meißt Di/Do 18-18..30 Uhr)diesbezüglich bei mir melden.