Sprüche und Weisheiten


Ich liebe es, wenn eine tiefe innere Erfahrung in wenigen Worten auf den Punkt gebracht wird. Manche dieser Sätze haben mir Orientierung und Halt gegeben. Deswegen möchte ich sie hier mit Euch teilen:


* Glücklich-Sein ist eine Reise und nicht das Ziel

Arbeite , als ob Du kein Geld brauchst
Singe , als ob Dich niemand hört
Tanze, als ob Dich niemand beobachtet
Liebe, als ob Du nie verletzt worden bist
Verzeihe, als ob der Himmel auf Erden ist.

* Sag ja zu Deinem Schicksal, denn das ist der Weg Gottes

* Man muß nie verzweifeln, wenn etwas verloren geht, ein Mensch oder eine Freude oder ein Glück;
es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen muß, fällt ab, was zu uns gehört, bleibt bei uns,
denn es geschieht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen. Man muß in sich selber leben und an das ganze Leben denken, an alle seine Millionen Möglichkeiten,.Weiten und Zukünfte, denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt. R.M Rilke

* Freiheit ist was Du tust mit dem was Dir gegeben wird.

* Die Kunst ist einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird

* Unsere Weisheit kommt aus unserer Erfahrung
unsere Erfahrung kommt aus unseren Dummheiten

* Die Furcht klopfte an die Tür
Mein Glaube antworte
Niemand kam herein M.L. King

* Was im Inneren geschieht, das können wir nicht mit jemand anderem teilen
Alles, was wir teilen können ist oberflächlich.
Es ist vielleicht interessant während man es durchlebt,
aber in dem Moment, wo es vorbei ist, ist es vorbei und nichts ist übrig.
Also kommen wir Hierher zurück.
Hier ist es einfach wunderschön - grundlos. Samarpan

* Glücklich sind die, die träumen und jederzeit bereit sind den Preis dafür zu zahlen, um sie zu verwirklichen.

* Sound when stretched is music.
Movement when stretched is dance.
Mind when stretched is meditation.
Life when stretched is celebration.
- Shri Shri Ravishankar Jee -

* Du kannst die Welle nicht stoppen, aber Du kannst lernen sie zu reiten

* Wagen heißt - für einen Moment den Halt verlieren. Nicht wagen heißt - sich selbst verlieren.

* Die Stille und die Unausweichlichkeit

* Langsam wird es still da draußen - langsam wird es ruhig hier drinnen-langsam beginne ich zu sinken
Einsam bin ich nicht mehr, einsam ist nur der , der kämpft
Mit dem Unausweichlichen, mit dem Großen
Der hadert mit dem Fluß,den aufzuhalten nicht seine Sache ist.
Unausweichlich - kein Grund mehr auszuweichen
enstspannt stehen bleiben, keine Gedanken, keine Panik
Ich bleibe stehen und weiche nicht.
Ich genieße den Tanz - von Stille und Unausweichlichkeit. Mu-un-Ra

* Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu. (Karl Valentin)

* Du kannst denken Du kannst es nicht oder Du kannst denken Du kannst es. Du wirst immer recht haben ( Henry Ford)

* Wenn ein Mann einer Frau die Autotür beim Einsteigen aufmacht , ist entweder die Frau oder das Auto neu.


Eigenes

Was ich unbedingt erfahren will, kann ich nicht geben
Was ich suche, finde ich immer wo anders
Wie komme ich nach Hause?
Was braucht es, dass ich dort bleibe
Die Lösung ist die Lösung
Die Aufgabe ist die Aufgabe
Jeder getanzte Schritt richtet mich auf
Schönheit beginnt unten nicht oben
Die Kunst ist nicht der richtige Wunsch
sondern ihn im richtigen Moment zu begreifen
die Masse formen -auch wenn etwas ganz anders dabei ensteht.
Dann ist es doch mein Werk

Breath - always with me till I will drop out
Breath -given to me - but I am shallow, spaced out
Breath- please breath me - into what I am meant to be

Response shall be my my ability

Hit the point by diving deeper
Endless journey of the true seeker